Fragen - FAQ
häufig gestellte Fragen
1. Was ist Kryolipolyse?

Kryolipolyse ist eine nichtinvasive Methode, die durch gezielte Kältezufuhr eine Reduzierung von Fettgewebe bewirkt, also ohne Skalpell, Nadeln, Spritzen oder andere operative Eingriffe. Kryolipolyse ist eine Wortschöpfung aus Kryo = Kälte und Lipolyse = Fettauflösung, also Fettauflösung durch Kälte. Das Verfahren beruht auf der Tatsache, dass Fettzellen empfindlicher sind als alle anderen Gewebezellen.

2. Wie funktioniert Kryolipolyse?

Mittels einer Apparatur wird das Fettgewebe / die Fettwulst durch ein Vakuum in einen Applikator gezogen. Hier wird das Gewebe mit Fettgewebsanteil ungefähr eine Stunde auf ca. 3 Grad Celsius heruntergekühlt. Die kälteempfindlichen Fettzellen werden so angeregt, sich in den nächsten 2-4 Monaten abzubauen. Die eingebrachte Temperatur ist dabei nicht in der Lage Zellen zu zerstören.

3. Wer hat´s erfunden?

Nein, nicht die Schweizer... Das Verfahren der Kryolipolyse wurde von Dermatologen der Harvard-Medical-School in Boston entwickelt und 2008 in der Fachpresse veröffentlicht. Die Forscher beobachteten bei Kindern, die Eis am Stiel aßen und es im Mund längere Zeit an einer Stelle hielten, an der Wange eine sichtbare Eindellung, die sogenannte „Popsicle Panniculitis“. Im Rahmen der Forschung wurde festgesellt, dass die sich im Wangenbereich befindliche Fettzellen abbauten, während anderes Gewebe unverletzt blieb und sich lediglich taub anfühlte. Der Abbau der Fettzellen war also ursprünglich verantwortlich für die Delle. Die Forscher griffen das Phänomen auf und „erfanden“ die Kryolipolyse.

4. Welche Nebenwirkungen und Risiken birgt die Kryolipolyse?

Die Kryolipolyse ist ein schonendes und risikoarmes Verfahren. Trotzdem können Nebenwirkungen auftreten. Dies sind insbesondere Rötungen, Bluterguss, Schmerzen und Berührungsempfindlichkeit des Anwendungsareals. Es kann bis zu 10 Wochen zu veränderten Gefühlsempfindungen des Anwendungsareals kommen.

5. Ist jeder für die Kryolipolyse geeignet?

Nein, die Anwendung bei Adipositas-Patienten wird nicht empfohlen. Die Anwendung ist rein ästhetisch und formt den Körper durch das Wegschmelzen der Fettpolster. Geeignet sind insbesondere Personen mit klar sichtbaren „Fettpölsterchen“ bzw. „Fettröllchen“, insbesondere an Bauch, Hüfte, Beine und Po. Im Beratungsgespräch in der Kryo-Praxis werden Sie umfassend dazu informiert. Die Kryolipolyse ist ungeeignet für Kunden mit folgenden Eigenschaften:
- Alter unter 18 Jahre
- Vorliegende Schwangerschaft / Schwangerschaftsmöglichkeit
- Gewebserkrankungen
- Nesselsucht
- Schnell blaue Flecke bekommend
- Kältekrankheit
- Krankheiten des Lymphsystems
- Leber- / Nierenerkrankung
- Hauterkrankungen
- Extremes Übergewicht
- Einnahme von gerinnungshemmenden Medikamenten
- Einnahme von entzündungshemmenden Medikamenten
- Durchblutungsstörungen des Anwendungsareals

6. Wie ist die Wirksamkeit von Kryolipolyseanwendungen?

Leider gibt es auf dem Markt der Kryolipolysetechnik eine große Unzahl wirkungsloser Geräte. Die Kryo-Center© geben Ihrem Kunden Aussagen zur Fettreduzierung und bürgen mit Ihrem Namen. Wir sind sicher, dass unser Kryolipolysegerät auch das hält, was wir versprechen.
Die KryoMedic-Geräte NBW 122 und 133 haben monatelange Testphasen bei INSORA hinter sich, bevor diese in Verkehr gebrachten wurden. Die Geräte haben ihre Wirksamkeit bewiesen.

7. Gibt es eine Praxis, die Kryolipolyse durchführt auch in meiner Nähe?

Bitte informieren Sie sich hier über eine Praxis in Ihrer Nähe. Bitte beachten Sie, dass sich unser System im Aufbau befindet und einige Praxen noch nicht aufgeführt sind.

8. In meiner Nähe gibt es keine Praxis. Was kann ich tun?

Sprechen Sie mit der Kosmetikpraxis Ihres Vertrauens und empfehlen Sie uns. Wir setzen uns mit Ihrer Kosmetikerin in Verbindung und laden Sie als Dank für die Empfehlung, in Abstimmung und Zusammenarbeit mit der Kosmetikpraxis, zu einer kostenfreien Anwendung ein. Gern können Sie uns auch direkt dazu ansprechen. Rufen Sie uns an: 0176.567 765 11.

9. Was kostet die Anwendung?

Die Entscheidung der Anwendungskosten liegen bei der KryoPraxis und betragen mindestens 200,00 EUR. Folgeanwendungen sind günstiger als Erstanwendungen. Eventuell nimmt die von Ihnen gewählte Kryo-Praxis an einer Studie teil? Dann ist die Anwendung noch einmal preiswerter.

10. Wie lang dauert die Anwendung?

Die eigentliche Anwendung dauert ca. 60 Minuten. Es können gleichzeitig 2 Areale behandelt werden.

11. Wie schnell sehe ich Resultate?

Das dauert ca. 2-4 Monate. Ein schnelles Ergebnis ist also nicht sichtbar. Nach dieser Zeit sollte eine deutliche Fettreduktion des behandelten Areals sichtbar sein und das bereits nach der ersten Anwendung. Folgeanwendungen sind möglich und reduzieren die Fettdicke weiter.

12. Schmerzt Kryolipolyse? Entstehen dabei Ungleichmäßigkeiten? Gibt es blaue Flecke?

Der Abbau der Fettpolster erfolgt gleichmäßig und ohne sicht- und fühlbare Übergänge von ca. 20-40% des behandelten Fettgewebes. Sollte es zu einer leichten Randbildung kommen, so ist diese durch weitere Maßnahmen korrigierbar. Die Anwendung ist in der Regel schmerzfrei. In eigenen Studien berichten kälteempfindliche Kunden über leichten Schmerz („Brennen“) zum Beginn der Anwendung (ca. 5 Min.) und kurz nach der Anwendung. Die in der Literatur beschriebenen blauen Flecke durch das Hineinsaugen in den Applikator, wie auch Taubheitsgefühle, konnte bei noch keinem Kunden festgestellt werden, werden aber als harmlos beschrieben und verschwinden in kürzester Zeit wieder.

13. Wo kann ich mich noch über die Anwendungsmethode informieren?

Interessanterweise gibt es unzählige Erfahrungsberichte in allen Medien bis hin zu wissenschaftlichen Sendungen, Vorträgen und Reportagen im TV. Um sich umfassend und unvoreingenommen zu informieren, empfehlen wir die Nutzung dieser Medien, z.B. durch die Suche nach „Kryolipolyse“, „Fett wegfrieren“ oder „Fett + Kälte“. Sie finden interessante Informationen, u.a. auch auf YouTube.

14. Wirkt Kryolipolyse bei allen?

Nein, entgegen vieler Werbeaussagen wirkt Kryolipolyse nicht bei allen Kunden. Es gibt, wie bei allen Anwendungen, stets auch Resistenzen. Ein Grund für die Unwirksamkeit wird bei Stoffwechselproblemen vermutet.

15. Ich habe eine Kosmetikpraxis. Kann ich die Anwendungsmethode auch anbieten?

Je nachdem, ob ein freies Lizenzgebiet vorhanden ist, ist eine Partnerschaft möglich. Sie werden entsprechend geschult, um sich zum Kryo-Profi zu entwickeln. Bitte sprechen Sie uns an!

16. Bieten Sie Jobs an?

Wir suchen Vetriebsprofis und Partner für den Ausbau unseres KryoCenter-Systems in Deutschland und weiteren Ländern Europas. Für unser Schulungszentrum suchen wir für verschiedene Gebiete in Deutschland Dozenten und Multiplikatoren. Wir sind stets auf der Suche nach Mitwirkenden und freuen uns, wenn Sie uns im Vertrieb oder als Mitarbeiter im Bereich Schulungen und Weiterbildung unterstützen könnten. Sie erhalten eine übertarifliche Vergütung sowie leistungsorientierte Provisionen. Sprechen Sie uns an. Wir freuen uns auf Sie.

17. Wer steckt hinter dem Konzept?

Die INSORA Medizintechnik GmbH ist Entwickler und Lizenzgeber für das KryoCenter©System. KryoCenter© ist eine Marke der INSORA Medizintechnik GmbH.

Die INSORA Medizintechnik GmbH sieht einen Schwerpunkt ihrer Tätigkeit im Bereich Kryolipolysegeräte und Systeme. Strategisches Ziel der INSORA Medizintechnik GmbH ist es, dieses revolutionäre Verfahren Kosmetikpraxen zu bezahlbaren Konditionen zur Verfügung zu stellen und so deren Kunden die Möglichkeit bieten zu bezahlbaren Konditionen diese Anwendung zu nutzen.

Am Projekt KryoCenterSysteme© arbeiten bei INSORA hochspezialisierte Profis aus verschiedenen Fachbereichen interdisziplinär zusammen. Zu den Gesellschaftern gehören Unternehmensberater, Marketingprofis, Mediziner, Kosmetiker, Dozenten und Vertriebsprofis. Individuelle Berufszugehörigkeiten und hierarchische Positionen rücken dabei zugunsten des gemeinsamen Zieles in den Hintergrund. INSORA hat sich mit dem Bereich KryoMedic auf den Bereich Kryolipolyse spezialisiert.

Während andere Anbieter im Bereich kosmetische Geräte „alles und jedes“ anbieten, konzentriert sich KryoCenter auf sein Kerngeschäft Kryolipolysegeräte und Systeme und bietet entsprechenden Rundumservice für diesen Bereich. INSORA ist Problemlöser und Partner für die Kosmetikpraxen.

18. INSORA Medizintechnik und Kryolipolyse – Wie hat alles angefangen?

Das KryoCenter-System basiert auf jahrelanger Forschungs- und Entwicklungsarbeit der INSORA Medizintechnik GmbH.

Fast täglich lesen wir von bahnbrechenden Erfindungen, von neuen Technologien und neuen Verfahren. Startup-Unternehmen schießen wie Pilze aus dem Boden. Der Markt wird überflutet mit neuen Geräten und Technologien, besonders im medizintechnischen Bereich. So auch das System der Kryolipolyse zur Fettreduzierung.

Das Team der INSORA Medizintechnik GmbH hat es sich zur Aufgabe gemacht, besondere Technologien näher zu betrachten, zu analysieren und mittels eigens dafür entwickelten Systemen am Markt gewinnorientiert und optimiert zu platzieren.

Mittels dieser Systeme ist der Anwender, egal ob Klinik, Arzt- oder Kosmetikpraxis, in der Lage, sich auf seine eigentliche Tätigkeit am Kunden zu konzentrieren und trotzdem mit seiner Investition in eine neue Technologie in kürzester Zeit Gewinn zu generieren.

Eines dieser Systeme ist die Technik und Anwendung der Kryolipolyse. Mit den Marken KryoMedic© und KryoCenter© ist INSORA für diesen Bereich ein kompetenter und seriöser Anbieter.

Der Systemaufbau erfolgt in den Bereichen:
- Geräteauswahl, Geräteprüfung, Gerätetests, Gerätezertifizierung
- Kosten-Nutzen-Analyse, Optimierung der Kosten im Beschaffungsprozess
- Know-how-Sammlung, Optimierung der Anwendung, Aufbau einer Anwenderdatenbank
- Einweisung, Schulung, Weiterbildung, Erstellung aller notwendigen Dokumentations- und Aufklärungsbögen, Formulare, usw..
- Entwicklung eines Marketingkonzeptes auf Basis einer Marktanalyse, Werbekonzept für Anwender
- Entwicklung effizienter Werbemaßnahmen (Produktwerbung, Firmenwerbung, Imagewerbung, PublicRelations...)

Nach der Erprobung des Systems in Pilotpraxen werden diese Systeme als Lizenzsystem angeboten, immer mit dem Grundgedanken, dass sich der Anwender auf seine Arbeit konzentrieren soll. Alles andere macht INSORA...

Und deswegen ist INSORA Medizintechnik GmbH nicht nur Verkäufer und Händler, sondern Systemanbieter und Full-Service-Lieferant von Produkten, Dienstleistungen, Service und Marketing. INSORA Medizintechnik GmbH entwickeln Konzepte, liefern Technik, Lizenzen und auch die komplette Werbung.



Sie haben weitere Fragen? Stellen Sie diese im Gästebuch zur Diskussion oder wenden Sie sich bitte direkt per Mail an uns (info@kryocenter.de). Wir bedanken uns bei Ihnen für Ihr Interesse und nehmen Ihre Frage auch gern im Bereich FAQ auf.